Swiss Mountain Master Distiller Edition III jüngst erschienen


Die Master Distiller Edition III des Swiss Mountain Single Malt Whiskys ist seit heute verfügbar. Die neue Edition führt zu einem veritablen Gipfeltreffen, denn der Whisky reifte für seine Vollendung in zwei Rotweinfässern der Bodega Colomé in Argentinien.

 

Die Rugen Distillery blickt auf eine lange Geschichte in der Whiskyproduktion zurück. Dabei bezieht sie ihre Expertise auch aus der langjährigen Herstellung von Bier. Seit 1999 wird am Rugen in Interlaken Whisky gebrannt. Mit der Installation zweier Pot Stills über dem Sudhaus im Jahr 2010 gilt die

 

Rugen Distillery als grösste Whiskybrennerei der Schweiz. Generell stellen die Whiskys einen Bezug zu den Bergen her – darunter mit dem im Eis auf dem Jungfraujoch gereiften Swiss Mountain Ice Label.

 

Die Master Distiller Edition wurde von dem Master Distiller Kurt Althaus initiiert. Im Jahr 2017 wurde die erste Master Distiller Edition lanciert. Im Oktober 2018 folgte die zweite Abfüllung, im Jahr 2019 jedoch nicht.

 

„Meine Anforderungen an eine Master Distiller Edition sind sehr hoch, so kam es, dass ich im Jahr 2019 keine Spezialedition produzierte, sondern weiter an der Verfeinerung arbeitete, um im Jahr 2020 ein besonderes Produkt anzubieten.“

 

Und weiter: „Es ist ein ausserordentlicher Prozess, an einer Master Distiller Edition zu arbeiten und die Reifung über 8 Jahre zu begleiten, denn hier entsteht sozusagen die persönliche Signatur des Master Distillers“.

 

Die komplett im Berner Oberland produzierte Master Distiller Edition III wurde in den klassischen Pot Stills der Brennerei destilliert und reifte die ersten Jahre im Cognac-Fass Nr. 153 im Felsenkeller der Rugenbräu AG.

 

Anschliessend reifte der insgesamt 8-jährige Whisky zur Vollendung in zwei Rotweinfässern des Weinguts Bodega Colomé in Argentinien. Das Weingut wurde einst von dem aus Bern stammenden Donald Hess gegründet.

 

Die Dauer dieser Reifung bleibt das Geheimnis des Master Distillers: „Es war spannend zu sehen, wie sich der Whisky in den Fässern der Bodega Colomé entwickelte und welche Färbung und Aromen dabei aufgenommen wurden,“

 

Auch für den Whisky spielt die Höhe eine Rolle. So stammen die Ex-Rotweinfässer aus dem Anbaugebiet Altura Maxima, dem höchsten Weinberg der Welt auf 3.111 m ü.M. Die Idee dazu entstand beim gemeinsamen Lunch der Geschäftsführer Christoph J. Ehrbar und Remo Kobluk.

 

„Wir sind stolz, dass die Fässer, welche exklusiven Wein enthielten, nun zur Vollendung eines ebenso exklusiven Whiskys genutzt werden konnten“, freut sich Christoph J. Ehrbar, Vorsitzender und Geschäftsführer der The Hess Group.

 

Remo Kobluk, Geschäftsführer der Rugenbräu AG: „Der neue Whisky ist für uns eine Art Gipfeltreffen: Zwei starke Marken haben zusammengefunden und diese sind durch die Höhe verbunden“. Aus diesem Grund zieren zwei Unterschriften von Donald Hess und Kurt Althaus die Etikette.

 

Das professionelle Handwerk und die Zeit haben sich gelohnt. Die Master Distiller Edition III ist in einer Auflage von 616 Flaschen verfügbar. Jede Flasche ist nummeriert und wird mit einem Zertifikat angeboten.

 

www.rugen-distillery.ch

 

Bild/Bezugsquelle: Rugen Distillery (www.rugen-distillery.ch)

zurück zur Eventübersicht

Weitere News