JOHNETT – Gut Ding will Weile haben

Der neue Vintage 2012 und weitere Spezialabfüllungen sind in Arbeit


JOHNETT Swiss Single Malt Whisky mit Jahrgang 2007 hiess das damalige Projekt. Es war sozusagen das Baby von Senior-Chef Hans Etter und sein Name schlicht die englische Übersetzung des eigenen Namens. Nun arbeitet man an dem neuen Vintage 2012 und weiteren Spezialabfüllungen.

 

Das Familienunternehmen Etter mit Sitz in Zug wurde 1870 gegründet. Berühmt ist man bis heute für ein hervorragendes Kirschwasser. Seit 2007 produziert man mit dem JOHNETT aber auch den eigenen Schweizer Whisky.

 

Anfangs war der Whisky noch jung. Dafür trumpfte er mit zarter, fruchtiger Note auf. Doch seit Beginn der Produktion des JOHNETT war die Reifezeit sukzessive erhöht worden. So wird bald der Vintage 2012 auf den Markt kommen mit dann ganzen zehn Jahren Reifezeit.

 

Wer JOHNETT kennt, der weiss bereits, dass die Fässer in den Baarer Tropfsteinhöhlen „Höllgrotten“ reifen. Auf dem öffentlichen Rundgang durch die mystischen Grotten sind ein paar dieser Fässer sichtbar. Sie lugen hinter dem Gestein hervor und werden auf einer Tafel beschrieben.

 

So mutierten sie eher zufällig zu einer zusätzlichen Sehenswürdigkeit. Viele Besucher landen später im „Grotten-Kiosk“ oder in Etter’s Showroom & Shop, um eine Flasche des JOHNETT zu ergattern. Aber auch im guten Fachhandel ist JOHNETT erhältlich.

 

Bald kam jedoch ein weiterer Reifeort dazu. Ganz in der Nähe der Höllgrotten stehen ehemalige Munitionsdepots leer, sogenannte „Höllhüser“. Das Klima stimmt, und bester Bierbrand, der durch die Reifung im Fass zum charaktervollen Whisky reift, schlummert hier friedlich vor sich hin.

 

JOHNETT soll Genussfreude bereiten und unverkennbar sein. Er soll älter, reifer, kräftiger werden. Und es sollen Spezialabfüllungen herauskommen. Dafür bedurfte es noch mehr Platz. Im Untergeschoss der Distillerie Etter wurde daher ein eigener Raum zu einem Reifekeller ausgebaut.

 

Erst kürzlich auf den Markt gekommen ist der Chomer Hirse Whisky – eine Zusammenarbeit von Etter mit der Chamer Interessengemeinschaft Hirse und eine echte Rarität. Nur ein erster Teil wurde in Flaschen abgefüllt und zum Verkauf angeboten. Der Rest soll im Fass weiter reifen können.

 

Der JOHNETT Swiss Single Malt Whisky wird traditionell in gebrauchten Pinot Noir Fässern gereift. Für die erwähnten Spezialabfüllungen erweitert Gabriel Galliker-Etter, Familienmitglied und Geschäftsleiter in 4. Generation, zusammen mit seinen beiden Brennmeistern den Horizont.

 

So erfährt der JOHNETT ein Finish in Ex-Sherry, -Bourbon oder auch -Rumfässern und erhält damit seinen ganz eigenen Charakter. Diese Abfüllungen kommen dann als Single Casks ungefähr einmal im Jahr auf den Markt und umfassen lediglich zwischen rund 180 und 300 Flaschen.

 

Eine schöne Anzahl Liebhaber hat diese JOHNETT Single Cask Whiskys bereits für sich entdeckt. Einige davon bestellen bereits, bevor die nächste Abfüllung in der Flasche ist…

 

www.johnett.ch

 

Bild/Bezugsquelle: Etter Soehne AG (www.etter.ch)

zurück zur Eventübersicht

Weitere News